Zitat des Tages (2012-06-08)

Denn nicht, was mit uns geschieht, sondern wie wir darauf reagieren, ist letztendlich wichtig und prägt unser Sein von innen heraus.

aus: Jean Shinoda Bolen: Krankheit und die Suche nach dem Sinn

Fluchtgedanken

Lieutenant Commander Data: Und für eine Weile war ich versucht ihr Angebot anzunehmen.
Captain Jean-Luc Picard: Für wie lange?
Lieutenant Commander Data: 0.68 Sekunden Sir. Für einen Androiden ist das beinahe eine Ewigkeit.

Star Trek: First Contact

Offensichtlich bin ich kein Android, die Grundproblematik dürfte aber klar sein. Das Angebot lag nahe: von der Beurlaubung nicht mehr in die Klinik zurückzukehren, stattdessen einfach direkt zu Hause bleiben. Mit den Erfolgen von Freitag und Samstag steht fest, dass keine Durchbrüche mehr zu erwarten sind, nur noch minimale Verbesserungen im Detail, mehr Sicherheit, mehr Ausdauer beim Gehen – nichts also, was mit Geduld nicht auch zu Hause erreichbar wäre. Aber jetzt nicht auch noch bis zum Ende zu bleiben wäre gleichbedeutend mit dem Davonlaufen vor einem Hindernis, einer Herausforderung. Der Teil, der das tat, blieb aber am 30. September des letzten Jahres auf dem OP-Tisch liegen.

Zitat des Tages (2011-01-09)

Wir müssen Vertrauen haben, dass ein Sinn vorhanden ist. Entweder hat nichts einen Sinn oder alles. Wenn es für die Welt einen Sinn gibt, so gibt es auch einen Sinn für jeden von uns.

Paul Tournier

Zitat zum Jahresbeginn

Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt, der andere packt sie kräftig an und handelt.

Dante Alighieri (1265-1312), italienischer Dichter und Philosoph

In diesem Sinne: Ein gesundes Neues!

Zitat zum Jahreswechsel (VI)

In dein Betragen – Welt,
In deinen Beutel – Geld,
Witz unter deinen Hut,
Feuer in dein Blut – Ist der Wunsch nicht gut?

Georg Christoph Lichtenberg (1742-99), dt. Aphoristiker u. Physiker

Zitat zum Jahreswechsel (V)

Ein neues Jahr hat seine Pflichten,
ein neuer Morgen ruft zur frischen Tat.
Stets wünsche ich ein fröhliches Verrichten
und Mut und Kraft zur Arbeit früh und spät.

Johann Wolfgang von Goethe